2018-10-14

Propädeutikum Programmierung in der Bioinformatik

Neuigkeiten

  • (13.10.) Leider müssen wir den ersten Termin für das Propädeutikum auf Dienstag den 22.10. verschieben. Grund dafür sind die Bauarbeiten im CIP-Pool in der Amalienstraße, der erst im Laufe der nächsten Woche wieder eröffnet wird.
  • (13.10.) Die E-Mails mit der Gruppeneinteilung wurden verschickt. Wenn ihr trotz Eintragen auf der Anmeldeliste an den Einführungstagen keine E-Mail erhalten habt, kann es sein, dass wir eure E-Mail Adresse falsch abgetippt haben. In dem Fall meldet ihr euch am besten per E-Mail (siehe unten) bei uns.

Inhalt

Zu Beginn jeder Vorlesung stellen wir in einem kleinen Vortrag grundlegende Konzepte der Java-Programmierung vor. Diese übt ihr danach anhand praktischer Programmieraufgaben mit unserer Unterstützung ein. Nach Weihnachten nehmen wir dann mit euch ein anspruchsvolleres Bioinformatik-Projekt in Angriff.

Es sind absolut keine Vorkenntnisse in der (Java-)Programmierung notwendig.

Die Veranstaltung ist freiwillig und es gibt dafür weder ECTS Punkte, noch eine Semestralklausur. Die Teilnahme ist allerdings empfehlenswert zur Vorbereitung auf das Tutorium (2. Semester) sowie das Programmierpraktikum Bioinformatik (3. Semester), da dort praktische Programmierkenntnisse nötig sind.

Allgemeines

  • Es kann sowohl an Desktop-Rechnern im CIP Pool, wie auch am eigenen Laptop gearbeitet werden. Bei Arbeit am eigenen Laptop können wir allerdings keinen Support garantieren. Jeder der am eigenen Laptop arbeitet ist für seinen Rechner selbst verantwortlich.
  • Wer an den Rechnern im CIP Pool arbeiten will, muss sich vor dem ersten Termin (22.10.) eine CIP-Kennung erstellen lassen, da ihr euch sonst nicht am Rechner einloggen könnt. Das Verfahren der Kennungsvergabe wird momentan leider noch umgestellt. Daher wird erst am 15.10. auf der Website der Rechnerbetriebsgruppe veröffentlicht wie das zukünftig abläuft.
  • Wer am eigenen Laptop arbeiten will, sollte sich am besten vorher um die Konfiguration von eduroam (Uni-WLAN-Netzwerk) kümmern.
  • Um den Ablauf beim ersten Termin zu beschleunigen, empfehlen wir bei Verwendung eines eigenen Laptops bereits vorher zwei Dinge zumindest herunterzuladen (wenn ihr euch die Installation nicht zutraut helfen wir euch dabei gerne beim ersten Termin):
    • das Java Development Kit (JDK). Entweder das Oracle JDK oder das quelloffene OpenJDK, das allerdings auf Windows/Mac-Rechnern nicht ganz so einfach zu installieren ist.
    • die Java-Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA Community Edition. Es darf selbstverständlich mit jeder anderen Entwicklungsumgebung gearbeitet werden, alternativ bietet sich beispielsweise Eclipse an, das auf den CIP-Rechnern bereits vorinstalliert ist. Bei diesen Alternativen können wir allerdings weitaus weniger Support bieten.

Ort, Zeit und Gruppen

Jeden Dienstag im CIP Pool der Amalienstr. 17

  • Gruppe 1: 10:15 bis 11:45 (s.t.)
  • Gruppe 2: 12:00 bis 13:30 (s.t.)

Eine Anmeldung für das Propädeutikum ist nicht nötig. An den Einführungstagen werden wir eine Liste durchgeben, auf der sich Interessenten unverbindlich eintragen können. Anhand dieser Liste werden die beiden Gruppen zunächst eingeteilt.

Wer nicht auf den Einführungstagen war oder sich nicht eingetragen hat, ist trotzdem immer willkommen im Propädeutikum. Kommt einfach zu einer der beiden Gruppen und macht mit. Falls die jeweilige Gruppe zu voll sein sollte, werden wir euch einfach für den nächsten Termin in die andere Gruppe einteilen.

Tutoren der Fachschaft

  • Thomas Mauermeier
  • Leopold Endres
  • Christian Hoffmann

Bei thematischen wie organisatorischen Fragen sind wir erreichbar via tutorium@bio.ifi.lmu.de

Material

(folgt!)